Warum Eric the Unready vielleicht doch kein Idiot, sondern einfach nur schlecht beraten war

Seit wenigen Tagen gibt es auf Good Old Games einen echten Point & Click Adventure-Klassiker zu kaufen, der lange Zeit nirgendwo zu bekommen war: Eric the Unready von 1993.

Der namensgebende Sir Eric ist darin ein trotteliger Ritter, dessen Verfehlungen sich weniger in liebenswürdigem Ungeschick, sondern eher in bedauerlichen Unfällen mit Todesfolge bemessen lassen. Dass dieser Eric nicht besonders viel auf dem Kasten hat, lässt sich ja bereits seinem Namen entnehmen. Den haben die Entwickler von Legend Entertainment jedoch nicht einfach so erfunden, sondern ihn, wie so oft, von einem historischen Vorbild entlehnt.

Sir Eric ist geradezu die Verkörperung der Ratlosigkeit. Screenshot: Pascal Wagner
Sir Eric ist geradezu die Verkörperung der Ratlosigkeit. Screenshot: Pascal Wagner
Æthelred in einer Darstellung aus dem 13. Jahrhundert. Quelle: wikipedia.org
Æthelred in einer Darstellung aus dem 13. Jahrhundert. Quelle: wikipedia.org

Eric leiht sich seinen Namen nämlich vom englischen König Æthelred II, der etwa um das Jahr 1000 nach Christus regierte und den man heute vor allem als „Æthelred the Unready“ kennt. Tatsächlich wurde Æthelred, dessen Reputation nach seinem Tod einige Schläge einstecken musste, etwa 150 Jahre nach seinem Ableben das erste Mal als „Æthelred Unred“ bezeichnet. Die Wortwurzel Rede bedeutete im zu jener Zeit üblichen Altenglisch ‚Rat‘; die Verwandschaft mit unserem deutschen Wort ist noch gut zu erkennen. Die Verballhornung von Æthelreds Name bezog sich auf dessen vornehme Bedeutung: æthel erkennen wir auch heute noch recht gut als germanische Wurzel des deutschen Wortes ‚edel‘. Aus Æthelred, dem gut Beratenen, wurde also Unred, der ohne Rat. Mit der Zeit und fortschreitenden Entwicklung der englischen Sprache verlor sich das Wort Rede und damit die unmittelbare Erkennbarkeit von Æthelreds Namem. Etwa 1200 nach Christus, und damit nur kurz nach Æthelreds wenig schmeichelhafter Zusatzbenennung, übernahm advice über das von den Britannien regierenden Franzosen verbreitete Anglo-Normannisch die Funktion von Rede. Kein Wunder also, dass aus Unred mit der Zeit das ähnlich klingende, aber völlig andere Unready wurde, das Æthelred auch noch heute anhaftet und das es mit Eric the Unready sogar in den Titel eines Videospiels geschafft hat.

Cover von Eric the Unready, 1993, Legend Entertainment. Quelle: Gamespot
Cover von Eric the Unready, 1993, Legend Entertainment. Quelle: Gamespot
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s