Game Studies Roundup #1: Kolonismus, Psychoanalyse in Zelda, Spec Ops: The Line, Tolkien

Quelle: Ontologicalgeek.com

Im jeden zweiten Dienstag erscheinenden Game Studies Roundup sammeln wir aktuelle Beiträge jeder Machart innerhalb der Game Studies oder aus für Game Studies jeglicher Hinsicht interessanten Inhalten. Egal ob lesens-, hörens- oder sehenswert: Diese Liste schafft Aufmerksamkeit für Projekte, bietet Quellen für eigene Projekte sowie eine dauerhaft nachschlagbare Kuration.

Alle Game Studies Roundups sind hier einsehbar. Interessante Themengebiete können über die jeder Quelle zugeordneten Science Tags komfortabel gesucht werden.

H.P. Lovecraft und die Ära Trump: Der Sandkasten, dem Monster entsteigen

Adrian Daub, nzz.ch, 21.07.2017

Wie Bram Stokers Dracula ist der «Mythos» eine Phantasie umgekehrter Kolonisierung. Jene Elemente, die von weissen Anglos unterworfen wurden, zahlen diesen in gleicher Münze heim. Natürlich schwingt in solchen Szenarien auch immer ein gerüttelt Mass schlechten Gewissens mit – man denke an Stephen Kings Indianerfriedhöfe, deren Tote sich an den über ihren Gräbern gebauten Farmen, Suburbs und Hotels rächen. Lovecraft allerdings spricht solcher Rache jede Legitimität ab. Für ihn ist Amerikas Ursünde nicht die Unterwerfung anderer, sondern jegliche Öffnung den Unterworfenen gegenüber.

Zur Relevanz: Die problematische Rezeption der Kolonialzeit in U.S.-amerikanischen Videospielen habe ich am Beispiel der Civilization-Reihe bereits im Text Civilization, colonialism and the misrepresentation of history auf The Ontological Geek kritisiert. Die Faszination an Lovecrafts rassistischen Werken spiegelt Tendenzen innerhalb der Gesellschaft wieder, die sich auch in der Umgebung Videospiel wiedererkennen lassen: Sowohl ganz konkret innerhalb Strömungen wie GamerGate als auch literarisch wie in inspirierten Titeln wie Bloodborne.

Science Tags: Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft, Gesellschaftskunde, Ethnologie

_____
Link Un-Linked: On the Water Temple and the Shadows of Psychoanalysis

Joey DiZoglio, ontologicalgeek.com, 21.06.2017

Before enter­ing the Water Temple the play­er lis­tens to Sheik instruct: “The clear water’s sur­face reflects growth… Now lis­ten to the Serenade of Water to reflect upon your­self…” Her request sig­nals a larg­er sys­tem of mir­rors and reflec­tions at play of which the shal­low reflect­ing pool is only one of the more lit­er­al sym­bols. Among all the rush of adven­tur­ing the act of turn­ing around to sum­mon Shadow Link slows down the quest and neat­ly inverts the scene of Link leav­ing Sarah the Lost Woods.

Zur Relevanz:Siegmund Freud hat viele falsche und sicher ebenso viele schädliche Ansätze in die Psychologie eingebracht, bietet jedoch durch die Bildhaftigkeit seiner Methoden gerade in den Medienwissenschaften sehr interessante Einsatzmöglichkeiten. Die Game Studies können von einer Verknüpfung mit Psychologie definitiv profitieren.

Science Tags: Psychologie, Psychoanalyse

_____
Can emojis evolve into a meaningful language? (Podcast)

Leigh Alexander, Vivian Evans, The Guardian.com, 23.06.2017

Emblems and signs have always played an important role in human communication. What’s different about emoji, how can they help us communicate better in the digital age, and where might non textual communication be heading next?

Leigh Alexander speaks to Dr Vyvyan Evans, author of a new book The Emoji Code: How Smiley Faces, Love Hearts and Thumbs Up are Changing the Way We Communicate.

Zur Relevanz: Emojis sind aus der modernen Online-Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Der renommierte Linguist Vyvyan Evans spricht über die Gefahren und Möglichkeiten von nichtverbaler Kommunikation und der Verbreitung bestimmter Bedeutungsveränderungen. Besonderes bei der Betrachtung textbasierter Videospiele ist solche Bedeutungsforschung wichtig, lässt sich aber potenziell in jedes Spiel mit Textanteil oder Dialogfunktion übertragen.

Science Tags: Sprachwissenschaft, Linguistik, Kognitive Linguistik, Semiologie, Textlinguistik

_____
Spec Ops The Line… 5 Years Later (Video)

Raycevick, Youtube.com, 23.07.2017

Zur Relevanz: Die ausführliche Auseinandersetzung mit Yagers Spec Ops: The Line erfasst nicht nur in Hinsicht auf Handlung und Botschaft des Spiels diverse Facetten, sondern beleuchtet auch kleinste Details innerhalb der Spielwelt und der Spielmechanik. Dadurch deckt das Video Punkte auf, die vermutlich erst nach mehrfachem Durchspielen ersichtig werden, und bietet so eine hervorragende Quelle, auf die sich bei wissenschaftlicher Betrachtung von Spec Ops: The Line zurückgreifen lässt.

Science Tags: Narration, Erzähltheorie, Unzuverlässiger Erzähler, Traumaverarbeitung, Psychologie

_____
Culturevania Folge 11: Tolkien in Videospielen (Podcast)

Culturevania.com, Julian Stimm & Yannic Hertel, 21.07.2017

Der Großmeister der modernen Fantasy hat schließlich den Grundstein für zahllose Abenteuer in virtuellen Welten gelegt. Seit den 80er Jahren wurden Computerspiele in und um Tolkiens Werk produziert. Welche das waren und welches große Problem die beiden Bartträger in allen Adaptionen sehen erfahrt ihr in 70 Minuten Podcast!

Zur Relevanz: Besonders die erste Hälfte des Podcast, die sich mit Tolkiens Schaffen befasst, ist wissenschaftlich interessant. Als englischer Sprach- und Literaturwissenschaftler kommt man in beiden Blickrichtungen der Anglistik wohl kaum um Tolkien herum. Wer sich mit konstruierten Sprachen befasst, für den wird die Beschäftigung mit Tolkiens elbischen Dialekten sicher ebenfalls interessant sein!

Science Tags: Literaturwissenschaft, Narration, Sprachwissenschaft, Linguistik, Konstruierte Sprachen

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s