[Paper] The Dan Brown Case in Two Legal Systems

Im Zuge meines Studiums habe ich eine Hausarbeit zur forensischen Linguistik angefertigt, die sich mit Dan Browns weltberühmten Da Vinci Code und dessen angeblichen Plagiarismus beschäftigt. Hier möchte ich sie euch vorstellen und zur Verfügung stellen!

Wer gerne auf deutsch darüber lesen möchte, der kann meinen Gewinnerbeitrag zum Scienceblogs-Schreibwettbewerb 2016 lesen, der auf Basis dieses Papers entstanden ist: Kommt ein Linguist vor Gericht… (scienceblogs.de)

(For English description/abstract, please scroll down!)

Kurzbeschreibung:

Der Fall um Dan Browns angeblichem Plagiarismus wurde vor nicht allzu langer Zeit in den U.S.A. ausgetragen. Dabei soll Brown erhebliche Teile von Lewis Perdues Buchreihe The Da Vinci Legacy für seinen Bestseller The Da Vinci Code abgeschrieben haben. Der Fall endete mit einem Freispruch vor U.S.-Gerichten. Wie jedoch könnte sich das Verfahren vor deutschen Gerichten abgespielt haben, wo Autorenschaft und Urheberrecht einen ganz anderen Status haben?
Dieses Paper wurde als Abschlussarbeit für das Seminar ‚Forensic Linguistics‘ bei Dr. Susanne Handl an der LMU München angefertigt. Es behandelt besagten Fall aus der Perspektive des deutschen und des u.s.-amerikanischen Rechtssystems, wobei es die grundlegenden Konzepte von Plagiarismus und Autorenschaft sowohl aus Civil als auch aus Common Law-Perspektive definiert und aus dem Blickwinkel eines Linguisten beleuchtet.

Das Paper ist Open Access/Open Science und kann beliebig heruntergeladen und zitiert werden (mit Bitte darum, das Paper niemals vom Deckblatt zu trennen und stets die Quelle mit anzugeben).

Download:

Auf academia.edu mit Account: The Dan Brown Case in Two Legal Systems [PDF]
Direkt von languagatplay.net: The Dan Brown Case in Two Legal Systems [PDF]

Falls Sie einen academia-Account besitzen, nutzen Sie doch bitte ersteren Download-Link – Sie würden mir damit sehr helfen!

English:

Abstract:

The case of Dan Brown’s alleged plagiarism for his The Da Vinci Code from author Lewis Perdue’s The Da Vinci Legacy trilogy took place in front of U.S. courts. How might it have played out if it took place in German courts?
This paper, written for the Forensic Linguistics seminar of Dr. Susanne Handl at LMU, Munich, examines said case from the perspectives of both legal systems. It defines plagiarism and authorship based on Civil and Common law principles. Furthermore, it explains the alleged plagiarism issues from the viewpoint of a linguist as well.

The paper is open access/open science and can be downloaded, quoted and cited freely. Please always leave the cover page attached and always quote the source!

Download:

On academia.edu after logging in: The Dan Brown Case in Two Legal Systems [PDF]
Directly from languageatplay.net: The Dan Brown Case in Two Legal Systems [PDF]
If you possess an account on academia.edu, please use the first download link – it would mean a lot to me!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s